28 Jan 2020

Fächenfraß und Kassenbon-Aktion auf der Mahnwache am Montag

Posted by Dirk

3. Februar 2020
18:00bis19:00

Die Themen unserer Mahnwache gehen über das Thema Atomkraft hinaus. Das wird auch am Montag, dem 3. Februar um 18 Uhr am Gänseliesel so geschehen:

Der Flächenfraß für Logistikgebiete um Göttingen geht weiter. Erfreulicherweise bildet sich viel Protest gegen diese sinnlosen Projekte. Erste Erfolge zeigt der Widerstand gegen den Logistikpark bei Neu Eichenberg. Doch auch im Norden soll gebaut werden, zwischen Angerstein und Rauschenwasser soll das sogenannte Areal3 entstehen. Bürger*innen protestieren mit sonntäglichen Protestspaziergängen und Infoveranstaltungen dagegen. Diese Aktionen werden ein Thema bei der Mahnwache sein.

Natürlich wird es auch Beiträge zur Energiepolitik geben, der schleppende Kohleausstieg ist Thema wie auch die Probleme mit kontaminierten Wasser am AKW Philipsburg.

Abschließend wird es eine kleine Aktion geben: Ab Jahresbeginn wird bei jedem Einkauf ein Kassenbon ausgegeben, eine sinnlose und unweltverschmutzende Idee vom Bundesfinanzminister Scholz. Wir möchten Herrn Scholz unsere gesammelten Kassenbons gerne zu steuerlichen Sicherung und Entsorgung zurückbringen. Daher bringen wird diese in „schöner Form“ und dann zur Göttinger SPD mit der Bitte um Weiterleitung.

Wir haben uns eine kleine Aktion für die nächste MW ausgedacht (die wir auch schon bei der Mini-MW im Januar schon angekündigt hatten).
————–
Wir sammeln eifrig die Kassenzettel, welche seit Januar sinnloser und umweltverschmutzender Weise immer ausgedruckt werden. Wir möchten dazu aufrufen, das alle ihre gesammelten Zettel mbringen und wir sie in schöner Form bei der SPD abgeben (denn Herr Scholz hat sich den Blödsinn ausgedacht). Wir hatten (wenn genug Zettel zusammen kommen) an eine Art Girlande gedacht (also einfach auf eine Paketschnur aufziehen).
Also eifrig sammeln und Montag mitbringen!

Comments are closed.