25 Okt 2011

Vortrag Gefahren AKW Grohnde

Posted by UE

Einen Vortrag am Freitag 11.11.2011 veranstaltet das AntiAtomPlenum Göttingen im Rahmen von OpenUni mit Tobia Darge im Verfügungsgebäude 0.111 Uni-Göttingen.

Das AKW Grohnde bei Hameln liegt nur 70 km von Göttingen entfernt. Schon beim Bau wurde minderwertiger Stahl verwendet, heute gehört es zu den Atomkraftwerken mit den meisten Störfällen. Und mit dem angeblichen „Atomausstieg“ soll es nun noch länger am Netz bleiben als selbst von der rot-grünen Regierung 2001 beschlossen. Der Vortrag spannt den Bogen von den Anfängen des Widerstands gegen den Bau des AKWs vor mehr als 30 Jahren (mit der „Schlacht um Grohnde“) bis zu den gegenwärtigen Plänen der Betreiberfirma E.ON.

Comments are closed.