6 Jan 2012

Mahnwache – Gegen Atomkraft auch 2012

Posted by UE

Gegen Atomkraft auch 2012

In zwei Monaten ist der Jahrestag der Atomkatastrophe in Fukushima. Und trotz dieses einschneidenden Ereignisses ist es weiterhin notwendig, gegen den Atomwahnsinn auf die Straße zu gehen.

 

Am kommenden Montag, den 9. Januar ist wieder Gelegenheit dazu. Dann findet die
Mahnwache für die sofortige Abschaltung aller Atomanlage um 18 Uhr am Alten
Rathaus/Gänseliesel
statt. Flugblatt
 

Schacht Konrad - Bild von Ballon-sz.de unter CC-2.0 Lizenz

Begonnen wird mit dem Bericht zur aktuellen Situation in Fukushima. Doch auch in Deutschland hat sich einiges ereignet. Es gibt Informationen zum nahe gelegenen unterirdischen Atomlager Asse und der steigenden Gefahr einer atomaren Verseuchung des Trinkwassers in der Region. Weiterhin soll es Straßentransporte mit Atommüll durch das Ruhrgebiet nach Ahaus geben. Einige Teilnehmerinnen an den dortigen Protesten werden zu dem Thema sprechen. Im Namen der so genannten Energiewende werden insbesondere von der niedersächsischen Landesregierung Techniken gefördert, die mit Umweltschutz nichts zu tun haben. Dies soll bei den nächsten Mahnwachen auch Thema sein. Am Montag wird mit Informationen zum Fracking, dem Herauspressen von kleinen Erdgasmengen mittels in das Erdreich verpresster hochgiftiger Lauge, begonnen.

An Ende steht das offene Mikrofon allen Menschen für Meinungen, Ideen und Anregungen zur Verfügung.

Wir freuen uns über viele Teilnehmer/innen, viele Anti-Atom-Fahnen und einen lebhaften Protest im neuen Jahr.

Im Namen der Anti-Atom-Initiative Göttingen
Dirk

Comments are closed.