21 Apr 2017

Tschernobyl mahnt: AKW Grohnde sofort abschalten!

Posted by Dirk

25. April 2017
19:00bis21:00
26. April 2017 14:00bis27. April 2017 18:00

Am Mittwoch, dem 26. April jährt sich die Atomkatastrophe Tschernobyl, welche gefährliche Strahlung über ganz Europa verbreitete, zum 31. Mal. Eine Katastrophe dieser Art kann sich jederzeit auch in unserer Region wiederholen, bei einem Atomunfall im nahe gelegenen Atomreaktor in Grohnde. Dieses Kraftwerk ist führend in der Häufigkeit von Pannen und Störungen, bei denen im letzten Jahr ein Mensch zu Tode gekommen ist. Ein Schutz gegen den Absturz größerer Flugzeuge ist ebenfalls nicht gegeben.

Aus diesen Gründen haben mehrer Kommunen in Nordrhein-Westfalen, unter anderem Detmold und Vlotho, den Entzug der Betriebserlaubnis für dieses Kraftwerk gefordert.

Die Anti-Atom-Initiative Göttingen hat eine Unterschriftenaktion initiiert, welche Stadt und Landkreis Göttingen dazu auffordert, dem Beispiel zu folgen und sich ebenfalls für die sofortige Stilllegung des AKW Grohnde einzusetzen.

Über 500 Menschen haben diese Aktion mit ihrer Unterschrift unterstützt.

Am 26. April wird von der Gruppe Linke/Piraten/Partei eine entsprechende Resolution eingebracht.  Diese fordert die verantwortlichen Stellen auf, dem Atomkraftwerk Grohnde die Betriebserlaubnis zu  entziehen. Zu dieser Gelegenheit werden wir auch unsere Unterschriftenlisten dem Landrat vorlegen um diese Resolution zu unterstützen.

Im Vorfeld der Kreistagssitzung lädt die Anti-Atom-Initiative Göttingen um 14 Uhr zur Kundgebung „Tschernobyl mahnt: AKW Grohnde sofort abschalten“ auf  den Hiroshimaplatz ein. Neben Infotisch und Aktionen wird es Redebeiträge zu den Ereignissen in Tschernobyl vor 31 Jahre geben. Weiterhin werden die zahlreichen Pannen und Störfälle im Atomkraftwerk Grohnde aufgeführt.

Blumen

Anschließend gehen wir um 16:45 Uhr gemeinsam vom Hiroshimaplatz zum Cheltenhampark. Am dortigen Ginkgo-Baum, welcher anlässlich der Atomkatastrophe in Tschernobyl gepflanzt wurde, findet dann um 17 Uhr eine Mahnwache statt.

Bereits am Dienstag, den 25. April. lädt Greenpeace in Gedenken an die Nuklearkatastrophe vor 31 Jahren zu einer Mahnwache am Gänseliesel ein, welche von 19 bis 21 Uhr stattfindet.

Comments are closed.