19 Mai 2016

Tropenholz und Bruno Manser – Veranstaltung am Sonntag

Posted by Dirk

22. Mai 2016
18:00bis19:00

Am Sonntag den 22. Mai um 18 Uhr gestaltet die Anti-Atom-Initiative eine Veranstaltung mit, die Bauer Ludwig Pape initiiert hat und die wir, als Freunde mittragen möchten.
Es ist zum Einem die Anerkennung des Vorhabens der Göttinger Stadtverwaltung und des Stadtrats in Gebäuden und auf dem Gelände der Stadt kein Tropenholz zu verwenden. Dieser, schon 1989 gefasste Beschluss des Stadtrats auf Initiative des damaligen Göttinger Tropenwaldbündnisses, musste erst kürzlich, beim Aufstellen neuer öffentlicher Bänke, erinnert und bekräftigt werden.

Manser

Weiterhin ist der 22. Mai der Tag, seit dem Bruno Manser als vermisst gilt. Der Schweizer galt in Malaysia als Staatsfeind Nr. 1, der sich zusammen mit der Bevölkerung, den Penan, den Kettensägen entgegenstellte und die Zerstörung des Regenwaldes in einer eindringlichen Weise anprangerte.

In dieser Zeit hatte Ludwig Pape oft telefonischen Kontakt mit ihm und möchte seiner an einer der Bänke, die nun aus heimischem Eschenholz sind, erinnern. Am Sonntag wird, unter Mitwirkung der Stadt und der Gesellschaft für bedrohte Völker, dort eine Tafel angebracht. Menschen aus Göttingen können auf diese Weise einem Kämpfer begegnen,d er all denen, die keine Stimme haben, im Kampf gegen die Zerstörung der Natur und der Grundlage ihres Lebens, sein Leben gewidmet hat. Die Schwester des Vermissten wird eigens anreisen.

Comments are closed.