31 Okt 2015

Fukushima, vier Jahre nach dem Supergau: Angst vor der Politik

Posted by Dirk

2. November 2015
19:30bis20:30

Fukushima, vier Jahre nach dem Supergau: Angst vor der Politik
Vortrag des Tokyoter Wissenschaftlers Kazuhiko Kobayashi
am Montag, den 2. November 2015

fuku_hollb_15

Fast aus den Schlagzeilen verschwunden: die AKW-Katastrophe in Fukushima am 11. März 2011. Doch die Folgen halten an: mehr und mehr Menschen in Japan erkranken an Krebs, insbesondere Kinder. Man weiß nicht, wohin mit dem atomaren Müll. Und: es ist bereits die Wiederinbetriebnahme alter und neuer AKWs in Japan geplant.

Unser Gastredner, der Tokyoter Wissenschaftler Kazuhiko Kobayashi, spricht in diesem Jahr zum ersten mal auch in Göttingen über diese Themen. Er stellt die Probleme der betroffenen Menschen dar und analysiert die offizielle japanische Politik. Er beschäftigt sich mit den weltweiten Hintergründen der Nukleargeschäfte und mit der Angst vieler japanischer Bürgerinnen und Bürger vor den Mächtigen in ihrem Land, mit dem finanziellen und psychischen Druck, der auf Fukushima-Flüchtlinge und Gegner der Atompolitik ausgeübt wird. Und: der Kenner der Verhältnisse vor Ort erläutert uns, was dagegen unternommen werden kann.

Der Vortrag – in deutscher Sprache! – beginnt am Montag, den 2. November 2015, um 19:30 Uhr im Holbornschen Haus, Rote Straße 34. Veranstalter ist die „Initiative für eine humane Welt (IHW) e. V.“. Der Eintritt ist frei.

Comments are closed.